Ein Beitrag zum Klimaschutz: In der Vergangenheit Bürogebäude, heute bereit für Abenteuer. Containeranlage von Heinkel Modulbau, Blaubeuren, wird auf dem Abenteuerspielplatz Goldbachwiese in Nürnberg für die Kinderbetreuung genutzt.

Bauen mit Containergebäuden ist klimafreundlich und nachhaltig. Der für die Konstruktion verwendete Stahl ist die Grundlage der Containergebäude und zu 100% recycelbar. Durch die prozessoptimierte Vorfertigung im Werk sowie geringen Materialverschnitt ist der Rohstoffverbrauch gering. Im Vergleich zu konventionellen Bauweisen erfolgt die Realisierung von Containergebäuden in Rekordzeit. Die Belastung für Mensch und Umwelt ist auf damit ein Minimum reduziert. Und nicht zu vergessen: Containeranlagen erlauben Mehrfachnutzungen. Sie sind äußerst flexibel, anpassungsfähig und wandelbar. Sie lassen sich umnutzen, aufstocken und können unproblematisch den Standort wechseln.

Vom Bürogelände auf den Abenteuerspielplatz
Ein hervorragendes Beispiel für die Anpassungsfähigkeit von Containeranlagen ist der Abenteuerspielplatz Goldbachwiese in Nürnberg. Auf dem Abenteuerspielplatz Goldbachwiese ist vieles anders. Selbstbestimmtes und ganzheitliches Lernen steht im Fokus. Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren sollen ihre Umwelt mit allen Sinnen erfahren und lernen den bewussten Umgang mit der Natur. Dafür braucht es auch geeignete Flächen und Gebäude. Perfekt für die Kinderbetreuung ist eine Containeranlage von Heinkel Modulbau, Blaubeuren, mit zwei Ebenen. Bevor die beiden Gebäude auf den Abenteuerspielplatz ein neues Zuhause gefunden haben, wurden sie von Bionorica SE, einem weltweit führenden Hersteller pflanzlicher Arzneimittel, als Bürogebäude genutzt.

Die Containeranlage ist perfekt in die Umgebung des Abenteuerspielplatzes Goldbachwiese integriert. Ein Containermodul mit Holzverschalung schwebt auf einem Stahlgerüst wie auf Stelzen über einem Containermodul mit Trapezblech. Die Innenausstattung ist optimal an die Bedürfnisse der Kinder angepasst, die auf dem Abenteuerspielplatz Goldbachwiese nicht nur toben und laut sein dürfen – es ist sogar gewünscht.

Presseinformationen
zurück
Presseinformationen
zurück